Ich höre gerade eine Sprachnachricht ab und mir schießen Tränen in die Augen, weil ich so überwältigt bin von dem, was ich höre. Mein Gott, mein himmlischer Papa und Versorger, hat jemandem gesagt, dass er mir einen Betrag X überweisen soll. Als mir diese Person das nun nach ihrer Überweisung als Sprachnachricht schickt, bin ich sprachlos. Berührt. Überwältigt. Es war der exakte Betrag, den ich benötigt habe. Das ist Großzügigkeit. So ist unser Gott.

Nach monatelanger Wohnungssuche steht der Umzugstag bevor. Eine Welle von To Do’s und Überforderung hat mich überrollt. In dem einen Moment überkommt mich Panik und das Gefühl von Einsamkeit, die Dinge irgendwie schaffen zu müssen – alleine. Im nächsten Moment melden sich 4 Freunde, um tatkräftig beim Umzug mit anzupacken. Auch das ist Großzügigkeit und Liebe in Aktion.

Ich erinnere mich auch gerne an meine Zeit im Revival Training Center, der Vollzeitbibelschule des Gospel Forum, weil sie so verändernd und tiefgehend war. In dieser Zeit gab es so viele Finanz-Versorgungs-Wunder, dass mein Vertrauen darauf gewachsen ist, dass Gott treu zu seinem Wort steht. Ich war angewiesen auf finanzielle Unterstützung anderer und habe in dieser Zeit gelernt, unverdiente Großzügigkeit anderer anzunehmen und falschen Stolz abzulegen.

Ich habe viele solcher Momente erlebt und finde Großzügigkeit so freisetzend und belebend. Großzügigkeit heißt für mich, eine Entscheidung zu treffen: Zu lieben, zu geben, groß zu denken und groß zu träumen. Es bedeutet, den Blick vom Mangel und dem, was ich nicht habe, in ein Bewusstsein von „ich hab‘ was zu geben“ umzuwandeln. Ich will betonen: Auch bei geringen Mitteln können wir großzügig sein, weil es so, so viele Wege gibt, Großzügigkeit zu zeigen.

Aber was ist eigentlich die Grundlage für Großzügigkeit? Ich glaube, zwei Säulen davon sind Vertrauen und Gehorsam. Gehorsam ist ein starkes Wort und oft schwingen negative Erfahrungen bei uns mit. Deshalb verwende ich den Begriff „Bereitschaft“. Es braucht die Bereitschaft, dass wenn Gott mich um etwas bittet, ich es umsetze. Und ich brauche Vertrauen, dass ich gut versorgt bin und geben kann.

Großzügigkeit ist Gottes Charaktereigenschaft. Unser Gott ist ein Gott der Fülle. Er schenkt uns den Becher überfließend ein (Psalm 23,5). Vor Seinem Angesicht sind Freuden in Fülle (Psalm 16,11). In ihm wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig (Kolosser 2,9).

Gerade im Bezug auf Finanzen (Zehnter) sagt er: „Prüft mich doch darin, spricht der HERR der Heerscharen, ob ich euch nicht die Fenster des Himmels öffnen und euch Segen ausgießen werde bis zum Übermaß / Überfluss.“ – Maleachi 3,10

Und Gottes Wille ist, dass wir erfüllt werden zur ganzen Fülle Gottes. (Epheser 3,19)

Großzügigkeit ist so ein Segenstool und ich will uns ermutigen, eine ganz persönliche Liste zu machen mit Schätzen & Talenten, die Gott uns jetzt in diesem Moment anvertraut hat und uns bewusst zu machen, was wir eigentlich zu geben haben.

Hier einige Inspirationen mit der Frage: Wo habe ich viel bekommen?

  • Positive Lebenseinstellung: Wie kannst du andere damit beschenken, ihnen ein Danke, ein ermutigendes Wort sagen oder schreiben?
  • Du kommst leicht ins Gespräch, nimmst leicht Kontakt auf? Suche dir 3 Personen aus und höre ihnen zu.
  • Du hast ein eigenes Unternehmen? Wähle 2 Personen, in die du kostenfrei investierst.
  • Prophetische Gabe? Schreibe prophetische Briefe, ermutige dein Umfeld (ohne aufdringlich zu sein).
  • Zeit: Wo kannst du in ein Ehrenamt investieren?

Schreibe einen Brief, backe & verschenke Plätzchen oder einen Kuchen, koche eine Mahlzeit mehr und verschenke sie. Love in Action: Sei großzügig mit Worten der Ermutigung, mit Dankeschöns an der Kasse… Es gibt so viele Möglichkeiten, großzügig zu sein und es zu zelebrieren – es bewusst & mit Genuss zu machen.

Ich liebe es, großzügig zu lieben, zu ermutigen, anzufeuern, Zeit zu schenken, zuzuhören und zu geben. Ich liebe es, weil es Freude, Wertschätzung und Hoffnung verbreitet. Und ich weiß, dass es Gott gefällt und ihm ein richtig breites Grinsen aufs Gesicht bringt, denn er sagt: „Was ihr einem meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.“ Es bringt mich näher an Sein Herz und das ist es, was ich will.

Ich will dich ermutigen, sichtbar zu machen, was du anvertraut bekommen hast. Sei eine gute Verwalterin deiner Talente & Gaben (siehe Matthäus 25,14ff).

Lasst uns verschwenderisch lieben, großzügig vertrauen, reichlich gute Worte ausschütten, unseren Blick weit für andere öffnen, unser Herz öffnen für das, was Gott durch uns tun will, lasst uns das Kleine sehen und ehren, lasst Großzügigkeit unser Leben überfluten.

 

Sonja Nagel 

Sonja ist 32 Jahre alt und kommt ursprünglich aus Rheinland-Pfalz. Nach einer kaufmännischen Ausbildung folgten 10 Jahre Berufserfahrung in assistierenden und leitenden Tätigkeiten im öffentlichen Dienst. Durch den Verlust ihrer Mutter entbrannte eine neue Sehnsucht nach Gottes Tiefe und Wirken in und durch ihr Leben. Besonders durch ihren Herzschlag für Heilung lernte sie das Gospel Forum kennen und entschied sich, 2016 für das Revival Training Center nach Stuttgart zu ziehen. Seit dem bildet sie eine feste Säule in der Administration des Gospel Forums und prägt durch ihre wertschätzende und liebevolle Art nicht nur ihr direktes Umfeld, sondern schafft eine Welcome-Kultur, in der sich jeder gesehen fühlt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.